Mehr Ansichten

Bela Rex 2015

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Weingut Gesellmann
{
33,00 €
}

Preise inkl. Ust. zzgl. Versandkosten

Während der Regierungzeit des ungarischen Königs Bela IV. wurde Deutschkreutz 1245 zum ersten Mal urkundlich in Zusammenhang mit Wein genannt. „Bela Rex“ ist ein klassischer Blend aus Cabernet Sauvignon und Merlot, unterlegt mit einem mittelburgenländischen Würzehauch und mit eleganter Stilistik.


Die Trauben wurden von Hand geerntet. Anfang September begann die Ernte für die Cuvée mit Merlot, gefolgt von Cabernet Sauvignon Anfang Oktober. Jede Rebsorte wurde separat vinifiziert. Die traditionelle Maischegärung erfolgte im Stahltank mit zwei- bis viermaligen täglichen untertauchen des Maischehutes. Biologischer Säureabbau in Eichenfässern. 20 Monate Reife in kleinen Eichenfässern, nach der Vermählung zur Cuvée reifte der Wein für 2 Monate im großen Holzfass.


Kräftiges Rubingranat mit violetten Reflexen. In der Nase präsentiert sich der Wein mit feiner Edelholzwürze, reifer Kirsche, etwas Cassis, dunkles Waldbeerkonfit, zarten Gewürznuancen. Am Gaumen kraftvoll, schwarze Beeren, feste, tragende Tannine, bleibt gut haften, zart nach Valrhona Schokolade im Abgang.


FALSTAFF 96 Punkte
2. Falstaffsieger
... Auch auf Platz 2 findet sich mit dem Deutschkreutzer Spitzenwinzer Albert Gesellmann kein Unbekannter. Auf der mit nationalen wie internationalen Prämierungen gepflasterten Straße des Erfolgs kommt nun mit der Auszeichnung für den Bela Rex 2013 – die seit 1992 vinifizierte Cuvée gilt mittlerweile als Rotwein-Ikone – ein weiterer Meilenstein dazu.

.

Zusatzinformation

Jahrgang 2015
Erzeuger Weingut Gesellmann